AHEAD

Aus Colliseum
Version vom 28. Dezember 2019, 17:56 Uhr von Vdengineering (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „AHEAD – '''A'''ggregated '''H'''omologation-proposal for '''E'''ventRecorderData for '''A'''utomated '''D'''riving == Allgemein == Das Akronym steht sin…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

AHEAD – Aggregated Homologation-proposal for EventRecorderData for Automated Driving

Allgemein

Das Akronym steht sinngemäß übersetzt für »Aggregierter Homologationsvorschlag für Event-Recorder-Daten beim automatisierten Fahren« und bezeichnet eine Arbeitsgruppe, die von der TH Ingolstadt aus organisiert wird. Stakeholder von AHEAD sind der DEKRA, das AZT, Continental und die AXA. Ziel von AHEAD ist eine internationale Standardisierung der v.a. durch den Fahrmodusspeicher (DSSAD) und den Event Data Recorder (EDR) gespeicherten Daten. Vorgeschlagen wird ein Datenmodell mit vier standardisierten Kategorien:

  • Fahrdaten / Driving data
  • Fahreraktivität / Driver activity
  • Umgebungs- und Objekterkennung / Surroundings and object recognition
  • Crash

Beiträge im VuF

Weblinks

Siehe auch

Einzelnachweise