Verkehrsunfallanzeige: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Colliseum
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
Zeile 24: Zeile 24:
 
* VUS = Verkehrsunfall mit Schwerverletzten (oder Sachschaden)
 
* VUS = Verkehrsunfall mit Schwerverletzten (oder Sachschaden)
 
* VUK = Kleinstunfall
 
* VUK = Kleinstunfall
 +
* VUO = Verkehrsunfall mit ordnungswidrigem Verhalten
 
* 1515978 = laufende siebenstellige Nummer (? Prüfziffer/Dienststelle integriert?)
 
* 1515978 = laufende siebenstellige Nummer (? Prüfziffer/Dienststelle integriert?)
 
* 2017 = Jahr
 
* 2017 = Jahr

Aktuelle Version vom 28. Juli 2020, 11:19 Uhr

Anzeige des Verkehrsunfalls durch die Polizei. Die genaue Gestaltung des Formblatts ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. Mit den Zifferncodes aus den VU-Anzeigen wird auch die Datenbank des Statistischen Bundesamtes gefüttert.

Aktenzeichenvergabe

Nordrhein-Westfalen (NRW)

601000-067881-05/4 bedeutet:

  • 601000 = Dienststelle, hier Polizeipräsidium Köln
  • 067881 = Vorgangsnummer, innerhalb eines Jahres von 1 an durchlaufend durch das System vergeben
  • 05 = 2005
  • 4 = Prüfziffer

Bayern (BY)

BY5531-004036-14/7 bedeutet:

  • BY = Bayern
  • 5531 = bearbeitende Dienststelle
  • 004036 = laufende Fallnummer
  • 14 = Jahr 2014
  • 7 = Prüfziffer
  • VU-P – Verkehrsunfall mit Personenschaden
  • VU-S – Verkehrsunfall mit Sachschaden (SW - schwerwiegend)
  • VU-K – Kleinunfall

Baden-Württemberg (BW)

VUS/1515978/2017

  • VUS = Verkehrsunfall mit Schwerverletzten (oder Sachschaden)
  • VUK = Kleinstunfall
  • VUO = Verkehrsunfall mit ordnungswidrigem Verhalten
  • 1515978 = laufende siebenstellige Nummer (? Prüfziffer/Dienststelle integriert?)
  • 2017 = Jahr

In Hessen wird die Aktenzeichenvergabe fast identisch gehandhabt.

Aufbau der VU-Anzeige

Die Kategorisierung des Unfalls dient der statistischen Erfassung. Achtung: es gibt noch weitere Charakterisierungsmerkmale, die hier nicht aufgeführt sind!

Unfallörtlichkeit

Der Unfallort wird räumlich oft zwischen sog. Netzknoten, d.h. Knotenpunkten des Straßennetzes, festgelegt.

Unfallgruppe

  • P – mit Personenschaden
  • S – nur Sachschaden

Unfalltyp

Unfallkategorie

  • 1 – Unfall mit Getöteten
  • 2 – Unfall mit Schwerverletzten
  • 3 – Unfall mit Leichtverletzten
  • 4 – Schwerwiegender Unfall mit Sachschaden (Kriterium Fahrbereitschaft Kfz)
  • 5 – Sonstiger Sachschadensunfall ohne Einwirkung von Alkohol (unter 0,15 mg/l bzw. 0,3 Promille)/anderer berauschender Mittel
  • 6 – Sonstiger Sachschadensunfall unter Einwirkung von Alkohol (ab 0,15 mg/l bzw. 0,3 Promille)/anderer berauschender Mittel

Unfallart

1 - 10

  • Kollisionen mit bestimmten Kollisionspartnern (1-7)
  • Abkommen von der Fahrbahn (8+9)
  • andere Unfallart (10)

Lichtverhältnisse

  • 0 = Tageslicht
  • 1 = Dämmerung
  • 2 = Dunkelheit

Straßenzustand

  • 0 = trocken
  • 1 = nass / feucht
  • 2 = winterglatt
  • 3 = schlüpfrig (Öl, Dung, Laub usw.)

Charakteristik der Unfallstelle

  • 1 = Kreuzung
  • 2 = Einmündung
  • 3 = Grundstücksein- oder -ausfahrt
  • 4 = Steigung
  • 5 = Gefälle
  • 6 = Kurve

Lichtzeichenanlage

  • in Betrieb
  • außer Betrieb

Siehe auch