Gutachten zur Wahrnehmbarkeit einer Streifkollision zwischen einem Lieferwagen und einem Kleinwagen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Colliseum
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Ergänzung Intro)
K
 
Zeile 12: Zeile 12:
  
 
[[Kategorie:Bemerkbarkeit]]
 
[[Kategorie:Bemerkbarkeit]]
 +
[[Kategorie:Streifender Anstoß]]

Aktuelle Version vom 14. Januar 2020, 11:20 Uhr

2002, pp. 301 – 309 (#11)

Der vorliegende Auszug aus einem Gutachten behandelt die Wahrnehmbarkeit einer Streifkollision für den unfallverursachenden Fahrer. Hierzu wird das Unfallereignis nachgestellt. Die Schallübertragungsmechanismen von der Kollisionsstelle zum Fahrer werden untersucht. Da es sich um eine leichte Kollision handelt, erfolgt ein Vergleich der während der Kollision gemessenen Beschleunigungen/Schallpegel mit den Werten während des normalen Fahrbetriebes. Zusätzlich wird auf spezielle akustische Aspekte der Unfallstelle und des unfallverursachenden Lieferwagens eingegangen.


Zitat

Lichtneckert, T.; Brockmann, O.; Brockmann, H.; Nadler, M.: Gutachten zur Wahrnehmbarkeit einer Streifkollision zwischen einem Lieferwagen und einem Kleinwagen. Verkehrsunfall und Fahrzeugtechnik 40 (2002), pp. 301 – 309 (#11)

Inhaltsangabe

Weitere Beiträge zum Thema im VuF

Weitere Infos zum Thema