Digitaltachograph: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Colliseum
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 51: Zeile 51:
 
* VO (EG) 1266/2009
 
* VO (EG) 1266/2009
 
* VO (EU) 165/2014
 
* VO (EU) 165/2014
 +
* DVO (EU) 2016/799
 +
* DIN EN 16882: Straßenfahrzeuge - Sicherheit von mechanischen Siegeln für Tachographen - Anforderungen und Testmethoden / {{English|Road vehicles - Security of the mechanical seals used on tachographs - Requirements and test procedures}}
  
 
==Siehe auch==
 
==Siehe auch==

Aktuelle Version vom 24. Juni 2020, 12:58 Uhr

Digital tachograph

Seit 1. Mai 2006 müssen neu zugelassene Nutzfahrzeuge (Fahrzeuge und-/oder Fahrzeugkombinationen zur Güterbeförderung ab 3,5 t zulässiger Gesamtmasse und zum Personentransport mit mehr als 9 Sitzplätzen einschließlich des Fahrers) in der EU mit einem Digitaltachographen (DTCO®), auch EG-Kontrollgerät genannt, ausgestattet sein.

Geräte

Entwickelt werden/wurden die Geräte von VDO, die zunächst 2001 von Siemens übernommen und 2007 an Continental verkauft wurde. Mittlerweile ist VDO eine Marke von Conti; für Vertrieb der DTCO sind bspw. die Fa. Kienzle Argo oder Mobatime zuständig. »DTCO« ist eine eingetragene Wortmarke der Continental Automotive GmbH.

  • DTCO 1381 1.0 (seit 2005)
  • DTCO 1381 1.2 (seit 07/2006)
  • DTCO 1381 1.3 (seit 01/2009)
  • DTCO 1381 1.4 (seit 05/2011)
  • DTCO 1381 2.0 (seit 2012)
  • DTCO 1381 2.1
  • DTCO 1381 2.2
  • DTCO 3.0 (seit 09/2017)
  • DTCO 4.0 (ab 2019)

Weitere Geräte:

  • Stoneridge Electronics SE5000
  • Actia SmarTach
  • Efkon Efas 3 / Intellic Efas 4

Download von Tachographendaten

Für den Download der Tachographendaten benötigt man einen Downloadkey. Zusätzlich sind Digitaltachographen mit einem Drucker ausgestattet.

Auswertung von Tachographendaten

Allgemeine Daten

Die Angaben zu Fahrtzeiten, etc. werden über 30 Tage auf der Fahrerkarte gespeichert. Sie sind für Unfallauswertungen meist nicht von Interesse. Werden die unfallrelevanten Daten nicht zeitnah zum Unfall gesichert, so sind sie – anders als bei analogen Diagrammscheiben – unrettbar verloren. Die Aufbewahrungspflicht betrifft nur diese allgemeinen Daten.

Fahrgeschwindigkeit

Im Rahmen von Unfallauswertungen sind vor allem die sog. Massendaten von Interesse, in denen die Fahrgeschwindigkeit der letzten 24 Stunden Fahrtzeit sekundenweise gespeichert wird. Es gibt verschiedene, meist kostenpflichtige Programme zur Anzeige und Auswertung dieser Daten.

Freeware zur Anzeige

Tachodaten Tachodaten gezoomt - Rechteck mit Maus aufziehen


Die Firma KoBraSoft hat ein Freeware Tool (DTCO Viewer) zum Anzeigen der Tachographendaten oder der Fahrerkarte entwickelt. Nach den Angaben des Entwicklers darf dieses Programm beliebig vervielfältigt und kostenlos weitergegeben werden und wurde daher hier auf Colliseum hinterlegt: DTCO Viewer Getestet auf Windows 8.1 64 Bit.

Freeware zur Konvertierung

Die Firma Hagos hatte bei Einführung des Digitaltachographen damit begonnen, eine Open-Source-Lösung für die Verwaltung von Tachographendaten zu entwickeln. Der Grund bestand wohl darin, dass man dort auf Linux setzte und für dieses Betriebssystem keine Programme zur Verwaltung der Daten angeboten wurden. Das Projekt wurde mittlerweile jedoch mangels Beteiligung anderer eingestellt.

Übrig geblieben ist ein Java-Programm zur Konvertierung von DDD-Dateien in XML, samt Web-Interface in Form eines PHP-Scripts. Dies wurde auf der – mittlerweile eingestellten – Website opentacho.org als Webdienst zur Verfügung gestellt. Die Konvertierungsfunktion ist jetzt über das Colliseum zu erreichen: DDD nach XML Formatumwandler.

Die 4-Hz-Daten in Kienzle-Fahrtschreibern

Die digitalen Kienzle-Fahrtschreiber zeichnen zusätzlich zu den genormten 1-Hz-Geschwindigkeitsdaten 4-Hz-Daten auf, die für die Unfallauswertung genutzt werden können. Dieser nicht genormte Teil der DDD-Daten lässt sich nur mit Kienzle-Downloadkeys sichern.

Vorschriften

  • VO (EWG) 3821/85
  • VO (EG) 561/2006
  • VO (EG) 1266/2009
  • VO (EU) 165/2014
  • DVO (EU) 2016/799
  • DIN EN 16882: Straßenfahrzeuge - Sicherheit von mechanischen Siegeln für Tachographen - Anforderungen und Testmethoden / Road vehicles - Security of the mechanical seals used on tachographs - Requirements and test procedures

Siehe auch