AHK: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Colliseum
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Foto Freiraummaß ergänzt)
K
(4 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 5: Zeile 5:
  
 
'''Anhängekupplung / Anhängerkupplung / Anhängezugvorrichtung'''<br>
 
'''Anhängekupplung / Anhängerkupplung / Anhängezugvorrichtung'''<br>
(gängige Abkürzungen: AHK, AZV, KmH (Kupplungskugel mit Halterung) etc.)<br>
+
(gängige Abkürzungen: AHK, AHV, AZV, KmH (Kupplungskugel mit Halterung) etc.)<br>
  
 
==D-Wert==
 
==D-Wert==
Der D-Wert (Dauerfestigkeit gegen Krafteinwirkungen durch den Fahrbetrieb zwischen dem Zugfahrzeug und dem Anhänger an der zwischengeschalteten Anhängerkupplungskonstruktion) wird bei Pkw und bei Lkw-Drehschemel nach 94/20/EG bzw. [[ECE-R 55]] wie folgt berechnet:<br><br>
+
Theoretischer Vergleichswert für die Deichselkraft zwischen Zugfahrzeug und Anhänger; dieser wird als Ausgangswert für die horizontalen Prüfkräfte bei den dynamischen Prüfungen herangezogen. Der D-Wert (Dauerfestigkeit gegen Krafteinwirkungen durch den Fahrbetrieb zwischen dem Zugfahrzeug und dem Anhänger an der zwischengeschalteten Anhängerkupplungskonstruktion) wird bei Pkw und bei Lkw-Drehschemel nach 94/20/EG bzw. [[ECE-R 55]] wie folgt berechnet:<br><br>
 
<math>D = g \cdot\frac{T \cdot R}{T + R}\ \text{ (kN)}</math><br><br>
 
<math>D = g \cdot\frac{T \cdot R}{T + R}\ \text{ (kN)}</math><br><br>
 
Abkürzungen:<br>
 
Abkürzungen:<br>
Zeile 19: Zeile 19:
  
 
==V-Wert==
 
==V-Wert==
 +
Theoretischer Vergleichswert für die Amplitude der vertikalen Kraft, die ein Zentralachsanhänger mit einer technisch zulässigen Gesamtmasse von über 3,5 Tonnen auf die Kupplung überträgt. Der Wert dient als Grundlage für die vertikalen Prüfkräfte bei den dynamischen Prüfungen.
  
 
==Verschleißmaße==
 
==Verschleißmaße==
Zeile 42: Zeile 43:
 
*[https://www.acps-automotive.com/ ACPS Automotive]
 
*[https://www.acps-automotive.com/ ACPS Automotive]
 
*[http://www.al-ko.de AL-KO]
 
*[http://www.al-ko.de AL-KO]
*[https://www.erich-jaeger.com/ Jaeger Cartronics Erich Jaeger GmbH &. Co.KG]
+
*[https://www.erich-jaeger.com/ Erich Jaeger GmbH &. Co.KG]
 +
*[https://www.gdwtowbars.com/de/ GDW nv]
 
*[https://www.mvg-ahk.de/ MVG Metallverarbeitungsgesellschaft mbH]
 
*[https://www.mvg-ahk.de/ MVG Metallverarbeitungsgesellschaft mbH]
 
*[https://www.oris-automotive.com/ ORIS (ACPS Marke)]
 
*[https://www.oris-automotive.com/ ORIS (ACPS Marke)]

Version vom 30. Juni 2020, 15:36 Uhr

Tow-bar, Trailer coupling, Trailer hitch

Höhenlage einer typischen Anhängekupplung (Kugelkopfmitte ca. 44,5 cm) bei unbeladenem Fahrzeug
Freiraummaß einer starren AHK

Anhängekupplung / Anhängerkupplung / Anhängezugvorrichtung
(gängige Abkürzungen: AHK, AHV, AZV, KmH (Kupplungskugel mit Halterung) etc.)

D-Wert

Theoretischer Vergleichswert für die Deichselkraft zwischen Zugfahrzeug und Anhänger; dieser wird als Ausgangswert für die horizontalen Prüfkräfte bei den dynamischen Prüfungen herangezogen. Der D-Wert (Dauerfestigkeit gegen Krafteinwirkungen durch den Fahrbetrieb zwischen dem Zugfahrzeug und dem Anhänger an der zwischengeschalteten Anhängerkupplungskonstruktion) wird bei Pkw und bei Lkw-Drehschemel nach 94/20/EG bzw. ECE-R 55 wie folgt berechnet:

\(D = g \cdot\frac{T \cdot R}{T + R}\ \text{ (kN)}\)

Abkürzungen:
\(D\): erforderlicher D-Wert in Kilonewton (\(\text{kN}\))
\(g\): Erdbeschleunigung (\(9{,}81 \; \text{m} / \text{s}^2 \))
\(T\): technisch zulässige Gesamtmasse des Zugfahrzeuges in Tonnen (\(\text{t}\))
\(R\): Gesamtmasse des Anhängers in Tonnen (\(\text{t}\))

Der D-Wert der Kupplung muss größer oder gleich dem errechneten Wert für die Zugkombination sein.

V-Wert

Theoretischer Vergleichswert für die Amplitude der vertikalen Kraft, die ein Zentralachsanhänger mit einer technisch zulässigen Gesamtmasse von über 3,5 Tonnen auf die Kupplung überträgt. Der Wert dient als Grundlage für die vertikalen Prüfkräfte bei den dynamischen Prüfungen.

Verschleißmaße

Bolzenkupplung:

  • Kupplungsbolzen \(\varnothing_a\ 40\ mm\): Verschleißgrenze \(36,5\ mm\)
  • Kupplungsbolzen \(\varnothing_a\ 50\ mm\): Verschleißgrenze \(46,5\ mm\)
  • Zugöse \(\varnothing_i\ 40\ mm\): Verschleißgrenze \(41,5\ mm\)
  • Zugöse \(\varnothing_i\ 50\ mm\): Verschleißgrenze \(52,5\ mm\)

Siehe hierzu auch DIN 74051 , DIN 74052 , DIN 74053 , DIN 74054 .

Kugelkopfkupplung:

  • Nennmaß \(\varnothing\ 50,0\ mm\), Verschleißgrenze \(49,0\ mm\)

Siehe DIN 74058 .

Abstände

Freiraummaße nach Richtlinie 94/20/EG

  • Höhe von Fahrbahn zu Kugelkopfmitte: zwischen 350 und 420 mm im vollbeladenen Zustand des Fahrzeuges
  • Abstand von Stoßfänger zu Kugelkopfmitte: mind. 65 mm bis max. 100 mm

Hersteller / Vertreiber

Einbauanleitungen / Einbauanweisungen

Prüfung von Anhängekupplungen

– KEINE PRÜFUNGEN MEHR MÖGLICH –

Winkler Fahrzeugtechnik GmbH
Carl-Benz-Str. 8
D-71634 Ludwigsburg-Nord
fon: 07141/2326-142 oder -200
web: http://www.winkler.de

  • Preis 126,00 DM incl. MWSt. zzgl. Versandkosten (TeMi 6/2001 vom 16.03.2001)
  • Preis 65,00 EUR zzgl. MWSt. und Versandkosten (TeMi 22/2005 vom 16.09.2005)
  • Transport / Versand ggf. nach Absprache mit Fa. Winkler
  • Prüfung auf Verformung und Maßhaltigkeit; bei Stahlkupplungen zusätzlich Rissprüfung

Nach letzter technischer Mitteilung des AZT bietet die Firma Winkler keine Prüfungen mehr an. (11/2007)

Beiträge im VuF

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise