Virtueller Greifreflex“ – ein Konfliktpotenzial und die Möglichkeiten der Kompensation in Personenkraftwagen mithilfe moderner Assistenzsysteme

Aus Colliseum
Zur Navigation springen Zur Suche springen

2014, pp. 390 – 399 (#11)

Der virtuelle Greifreflex (VGR) ist eine Reaktion, die einem vorgetäuschten Reflex folgt, wobei der Reflex eine Reaktion des menschlichen Körpers auf eine Reizung seines Nervensystems ist. In diesem Aufsatz wird auf die Wahrnehmung einer Konfliktsituation zwischen Kollisionsobjekt und -kontrahent und deren Bewältigung eingegangen. Gegenstand der Betrachtung ist eine reflexartige Reaktionsweise, um der vermeintlichen Gefahrenstelle auszuweichen, die aber letztendlich zu einer Kollision führen kann. Die Kompensation dieses Reflexes erfolgt mithilfe geeignet erscheinender Assistenzsysteme mit der Zielsetzung, potenzielle Kollisionen zu vermeiden.


“Virtual Grasp Reflex” – a potential for conflict and the possibilities of compensation in passenger cars with the aid of modern assistance systems
The virtual grasp reflex (VGR) is a reaction that follows a pseudo reflex, where the reflex is a reaction by the human body to a stimulus to its nervous system. This report examines the perception of a conflict situation between the collision object and collision opponent and how this is resolved. The object of the study is a reflex reaction to avoid an assumed danger but which can itself ultimately result in a collision. The compensation of this reflex is achieved with the aid of suitable assistance systems with the objective of avoiding potential collisions.


Zitat

Kramer, F.; Israel, M.: Virtueller Greifreflex“ – ein Konfliktpotenzial und die Möglichkeiten der Kompensation in Personenkraftwagen mithilfe moderner Assistenzsysteme. Verkehrsunfall und Fahrzeugtechnik 52 (2014), pp. 390 – 399 (#11)

Inhaltsangabe

Beiträge zum Thema im VuF

Weitere Infos zum Thema Reaktion

  • Reaktionszeit
  • 1989 Driver Perception Response Time. SAE 890731
  • 1990 Driver's Response and Behavior on Being Confronted with a Pedestrian or a Vehicle Suddenly Darting Across the Road. SAE 900144
  • 1995 (Rönitzsch, H.): Der Einfluß der lichttechnischen Parameter auf die Reaktionsdauer von Kraftfahrzeugführern im nächtlichen Straßenverkehr unter Beachtung der dynamischen Komponente. Dissertation an der TU Ilmenau
  • 2002 Hugemann, W.: Driver Reaction Times in Road Traffic. 11th EVU Conference, Portoroz, Slovenia (2002)
  • 2003 Development and Evaluation of Driver Response Time Predictors Based upon Meta Analysis. SAE 2003-01-0885
  • 2004 Modeling Driver Response to Lead Vehicle Decelerating. SAE 2004-01-0171
  • 2006 (Himbert, G.): Einfluss der Reaktionszeit auf Vermeidbarkeitsbetrachtungen. ZfS 27 (2006), pp. 670 – 673 (#12)
  • 2009 Rider Response Time in Motorcycle Riding. SAE 2009-32-0081
  • 2014 Impacts of Dynamic Rear Lighting on Driver Response. SAE 2014-01-0434
  • 2016 The reaction times of drivers aged 20 to 80 during a divided attention driving. Traffic Injury Prevention, 17:8, pp. 810 – 814


Weitere Infos zum Thema