Änderungen

Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
keine Bearbeitungszusammenfassung
Wer Unfallskizzen, Anstoßkonstellationen, etc. mit CAD und Illustrationsprogrammen erstellen möchte, der benötigt einen reichlichen Vorrat an Fahrzeugzeichnungen in Vektorformaten, wie [[DXF]], [[AutoSketch | SKD]], [[DWG]], [[wikipedia:de:Adobe Illustator | AI]] oder Vektor-[[Wikipedia:de:Encapsulated_Postscript|EPS]]. Der Markt wurde in den 90er Jahren von speziell für die Unfallrekonstruktion gestalteten, hochpreisigen Fahrzeugbiliotheken Fahrzeugbibliotheken dominiert. Mittlerweile gibt es etliche Sammlungen, die sich an Fahrzeugbeschrifter (Firmen, die Fahrzeuge mit Werbebeschriftungen versehen) wenden. Diese Sammlungen enthalten deutlich mehr Fahrzeuge, zu teilweise deutlich günstigeren Preisen. Da die Sammlungen für Beschrifter relativ spät in den Markt eingestiegen sind, enthalten sie lediglich Fahrzeuge ab etwa Ende der 90er Jahre, sodass man für ältere Fahrzeuge auf die Spezialbibliotheken angewiesen ist.
Maßstäbliche Zeichnungen sind auch heute noch meist in 2D. Für 3D-Animationen, etwa in Simulationsprogrammen wie [[PC-Crash]] oder [[Carat]] gibt es für einige gängige Fahrzeugtypen auch 3D-Modelle. Deren Maßstäblichkeit ist allerdings mit Vorsicht zu genießen: Sie wurden teilweise von Enthusiasten für Computer-Autorennen generiert. Die Schadenzuordnung per virtueller 3D-Gegenüberstellung am Computer ist also noch Zukunftsmusik, jedoch mit vielversprechenden Ansätzen z.B. im (3D-) Pdf-Format in der Entwicklung: [[Media:3D_vehicle_ClaimMS.pdf|Beispiel]] (''Steuerung mit linker/rechter und beiden Maustaste(n) und Scrollrad , Adobe Acrobat Reader > 7 erforderlich'') oder im .wrl und .xyz (für PC-Crash) - Format als 3D-Laserscan Punktewolke bei [http://www.3-d-car.com www.3-d-car.com]
==Vorteile von Spezial-Bibliotheken für die Unfallrekonstruktion==
Spezial-Bilbliotheken Bibliotheken für die Unfallrekonstruktion besitzen gegenüber den Sammlung für die Beschrifter folgende Vorteile* Sie enthalten weitere Objekte, die man typischerweise für die Unfallrekonstruktion benötigt, wie etwa Fußgänger, Radfahrer, MotorraderMotorräder, Straßenmarkierungen, Baufahrzeuge, etc. * Die Draufsichten enthalten die Radaufstandspuinkte Radaufstandspunkte sowie Schwerpunktsmarkierung(en).
* Die Zeichnungen haben nach dem DXF-Import gleich den Maßstab 1:1, während viele Zeichnungen von Beschriftern noch skaliert werden müssen.
* Die Zeichnungen für die Beschrifter enstehen entstehen im Original offensichtlich meist als Vektor-[[Wikipedia:de:Encapsulated_Postscript|EPS]] bzw. im Adobe Illustrator Format (was so ziemlich dasselbe ist). Selbst wenn sie auf der Sammlung direkt in DXF vorliegen (was nicht selbstverständlich ist), wurden sie meist von EPS in DXF konvertiert. Diese Konvertierung führt zu Polylinien mit sehr vielen Stützstellen. Selbst die Räder sind nicht einfach Kreise. Die speziell für CAD entworfenen Zeichnungen beschränken sich hingegen gleich auf die durch DXF vorgegebenen Möglichkeiten und kommen daher mit deutlich weniger Stützstellen aus.* Manche Bibliotheken (z.B. die Venus-Fahrzeugbibliothek) machen von Layern und Untergruppen Gebrauch, während die Zeichungen Zeichnungen für die Beschrifter nach dem DXF-Import nicht einmal gruppiert sind.* Mit der Venus-Fahrzeugbiliothek Fahrzeugbibliothek werden einige Makros ausgeliefert, die Fahrzeuge etwa per Knopfdruck (brems-)nicken lassen können.
Der Erwerb einer speziellen Zeichenbiliothek Zeichenbibliothek für die Unfallrekonstruktion ist deshalb für jeden, der CAD ernsthaft für die Unfallrekonstruktion einsetzt, weiterhin unumgänglich.
==Bezugsquellen==
* [http://www.unfallrekonstruktion.de/bibliothek.htm Venus-Fahrzeugbibliothek], [[Hugemann, W.]]<br>
* [[autoview]], Anfertigung und Vertrieb durch [[Ratschbacher, L.]]
* http://www.unfallanalyse-burg.de, [[Burg, J.]]; auch hier erhältlich: [http://www.ibb-forensic.de Burg-DXF-Dateien], [[Burg, H.]]
* [http://www.3-d-car.com 3-d-car.com 3D Laserscan Fahrzeugbibliothek], [[Benutzer:Schaurer,_M.|Schaurer, M.]]
Die Zeichnungen liegen hier einzig im Adobe Illustrator Format (*.ai) vor. Dieses Format lässt sich mit etlichen Illustrationsprogrammen öffnen, da es sich im Kern um PostScript handelt. (Die Definition von PostScript wurde aus dem Illustrator-Format abgeleitet.) Die günstigste Möglichkeit ist es, die Dateien mit einer älteren CorelDraw-Version zu öffnen. Diese älteren Versionen (meist zwei Versionen vor der gerade aktuellen) werden ganz legal sehr kostengünstig angeboten. Aus CorelDraw heraus transportiert man die Zeichnungen am schnellsten über die Windows-Zwischenablage in das Zielprogramm. Alternativ kann man die Zeichnungen auch von CorelDraw aus als DXF speichern und die DXF-Datei im CAD-Programm öffnen. Dies bringt qualitativ jedoch keinen Vorteil.
Mittlerweile wird die Car 'n Truck Collection in mehereren mehreren Ausbaustufen angeboten, teilweise mit Download-Zugriff auf die jeweils neuesten Zeichnungen. Auch 3D-Modelle sind neuerdings enthalten. Bezüglich deren Genauigkeitsgrad liegen jedoch noch keine Erfahrungen vor.
===Car Special===
CUG, Genisys, Administratoren
11.567

Bearbeitungen

Navigationsmenü