Pkw-Fußgänger-Kollisionen im hohen Geschwindigkeitsbereich – Ergebnisse von Dummyversuchen mit Kollisionsgeschwindigkeiten zwischen 70 - 90 km/h

Aus Colliseum
Zur Navigation springen Zur Suche springen

2000, p. 341 (#12)

Zitat

Rau, H.; Otte, D.; Schulz, B.: Pkw-Fußgänger-Kollisionen im hohen Geschwindigkeitsbereich – Ergebnisse von Dummyversuchen mit Kollisionsgeschwindigkeiten zwischen 70 - 90 km/h. Verkehrsunfall und Fahrzeugtechnik 38 (2000), pp. 341 – 351 (Heft 12).

Inhaltsangabe

In dem Artikel werden Pkw-Fußgängerkollisionen mit Dummys oberhalb einer Kollisionsgeschwindigkeit von 65 km/h beschrieben und ausgewertet. Der Bewegungsablauf wird unterteilt in Kontaktphase, Primäranstoß, Unterzieheffekt, Aufschöpfen, Rotationsbewegung, Oberkörperanprall und Kopfanprall, Ablösen vom Pkw, Flugphase und schließlich die Rutschphase. Es werden Diagramme Wurfweite über Kollisionsgeschwindigkeit ausgegeben, diese betreffen die Glassplitterwurfweite, Lacksplitterwurfweite bzw. Lacksplitterfeld. Zusätzlich sind Diagramme über die Beulentiefe aus Hüftanprall und Schulteranprall und aus dem Primäranstoß dargestellt. Die bekannten Längswurfweiten - Diagramme von Kühnel und Schulz wurden um die Ergebnisse aus den Versuchen ergänzt.

Weitere Beiträge zum Thema im VuF

Weitere Infos zum Thema