Hugemann, W.

Aus Colliseum
(Weitergeleitet von Hugemann, W)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kontakt

Dipl.-Ing. (TU) Wolfgang Hugemann
c./o. Ingenieurbüro Morawski und Hugemann
Hemmelrather Weg 201
51377 Leverkusen

Die Karte wird geladen …


fon: 0214 / 860 72 10
fax: 0214 / 860 72 11

mail: hugemann-at-unfallrekonstruktion.de
web: http://www.unfallrekonstruktion.de


Seiten mit Verweis auf diesen Autor | Pages that link to this author

Daten

Jahrgang 1960

1979 – 1988: gründliches ;-) Maschinenbaustudium an der RWTH Aachen
1988 – 1993: Unfallanalytiker im Ingenieurbüro Schimmelpfennig + Becke
1993 – 1997: eigenes Büro in Münster
seit 1998: unter obiger Adresse tätig
2003 – 2009:

Stellvertretender Vorsitzender des EVU-Dachverbands

Herausgeber des Fachbuchs Unfallrekonstruktion http://www.unfallrekonstruktion.eu

Hobbys: Lesen, Musik machen, Ausdauersport

...und nochmals in Textform:

Studium des Allgemeinen Maschinenbaus an der RWTH Aachen mit Schwerpunkt auf Simulation, Regelungstechnik und Numerische Mathematik. Seit 1988 ist er als Unfallanalytiker tätig, zunächst im Ingenieurbüro Schimmelpfennig + Becke, ab 1998 dann mit eigenem Büro in Leverkusen (nahe Köln). Etliche Veröffentlichungen, teils auf internationalen Tagungen, meist zu theoretischen Aspekten der Unfallrekonstruktion. 1999 leitete er ein Seminar in Bogotá, in dem sämtlich Unfallanalytiker Kolumbiens geschult wurden. Von 2003 – 2009 war er stellvertretender Europa-Vorsitzender des EVU. 2006 hat er das zweibändiges deutschsprachiges Fachbuch «Unfallrekonstruktion» herausgegeben.

...and this is the English version:

Studies in mechanical engineering at the Technical University of Aachen, Germany, with focus on simulation, control sience and numerical mathematics. Since 1988 he has been working as a reconstructionist, at the start in Germanys largest office, Schimmelpfennig + Becke, then since 1998 with his own office in Leverkusen (near Cologne).

Numerous publications, partly on interternational conferences, mostly on theoretical aspects of accident reconstruction. In 1999 he conducted a training course in accident reconstruction for all Columbian reconstructionists in Bogotá. From 2003 – 2009 he was vice-president of the European Association for Accident Research and Analysis (EVU). He is the editor of a German book on accident reconstruction, which will be published in English in 2012.

Weitere Veröffentlichungen

sind auf http://www.unfallrekonstruktion.de/papers.htm zu finden