Die Blickbewegungsanalyse als alternatives Werkzeug im Bereich der Fahrzeugsicherheit

Aus Colliseum
Zur Navigation springen Zur Suche springen

2005, pp. 231 – 238 (#10)

Mithilfe der Blickbewegungsanalyse wurden am Fachgebiet Kraftfahrzeuge der TU Berlin unfallträchtige Situationen u. a. mit ungeschützten Verkehrsteilnehmern untersucht. Es konnte gezeigt werden, dass die Analyse der Blickbewegung des Fahrzeugführers ein sehr nützliches Werkzeug bei der Beantwortung von Fragestellungen zur Wahrnehmung und Bewertung von Informationen und damit auch im Bereich der Verkehrssicherheit sein kann.


Zitat

Kühn, M.; Kampa, A.; Schindler, V.: Die Blickbewegungsanalyse als alternatives Werkzeug im Bereich der Fahrzeugsicherheit. Verkehrsunfall und Fahrzeugtechnik 43 (2005), pp. 231 – 238 (#10)

Inhaltsangabe

Analyse der Blickbewegung von Fahrzeugführern. Aussagen zu Wahrnehmung und Bewertung von Informationen.

Weitere Beiträge zum Thema im VuF

Weitere Infos zum Thema Reaktion

  • Reaktionszeit
  • 1989 Driver Perception Response Time. SAE 890731
  • 1990 Driver's Response and Behavior on Being Confronted with a Pedestrian or a Vehicle Suddenly Darting Across the Road. SAE 900144
  • 1995 (Rönitzsch, H.): Der Einfluß der lichttechnischen Parameter auf die Reaktionsdauer von Kraftfahrzeugführern im nächtlichen Straßenverkehr unter Beachtung der dynamischen Komponente. Dissertation an der TU Ilmenau
  • 2003 Development and Evaluation of Driver Response Time Predictors Based upon Meta Analysis. SAE 2003-01-0885
  • 2004 Modeling Driver Response to Lead Vehicle Decelerating. SAE 2004-01-0171
  • 2006 (Himbert, G.): Einfluss der Reaktionszeit auf Vermeidbarkeitsbetrachtungen. ZfS 27 (2006), pp. 670 – 673 (#12)
  • 2009 Rider Response Time in Motorcycle Riding. SAE 2009-32-0081
  • 2014 Impacts of Dynamic Rear Lighting on Driver Response. SAE 2014-01-0434
  • 2016 The reaction times of drivers aged 20 to 80 during a divided attention driving. Traffic Injury Prevention, 17:8, pp. 810 – 814